Ausblick

Es ist schon dunkel, als wir im Hotel ankommen. Ich kann nichts von der Landschaft sehen. Am nächsten Morgen scheint die Sonne in mein Zimmer, ich stehe auf, gehe zum Fenster. Es verschlägt mir den Atem. Direkt unter dem Balkon ein zugefrorener See, dahinter eine steile Felswand. Der Ort ist voller Kraft und Magie.Hyangsan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s