Rumkultur

Der Boden hier in Mongu besteht fast nur aus Sand. Kalahari Sand. Weniger als 1 % organische Substanz, entsprechend gering sind Wasserhaltevermögen und Nährstoffgehalt. In meinem Garten sieht es nicht besser aus. Der Komposthaufen, den ich anfangs angelegt habe, ist Opfer meines Wächters geworden, der die Unordnung beseitigt und verbrannt hat. Mittlerweile habe ich Tomaten, […]

Ausblick

Es ist schon dunkel, als wir im Hotel ankommen. Ich kann nichts von der Landschaft sehen. Am nächsten Morgen scheint die Sonne in mein Zimmer, ich stehe auf, gehe zum Fenster. Es verschlägt mir den Atem. Direkt unter dem Balkon ein zugefrorener See, dahinter eine steile Felswand. Der Ort ist voller Kraft und Magie.

Supermarktmeditation

Ich bin im Supermarkt und moechte bezahlen. Warteschlangen vor allen zehn Kassen. Heute war Zahltag, da geht jeder einkaufen. Ich waehle die kuerzeste Schlange. Ein Fehler, den ich immer wieder begehe. Die Schlange ist deshalb so kurz, weil andere laengst entnervt aufgegeben und sich woanders angestellt haben. Ich warte und betrachte die Kassiererin dabei, wie […]

Alien

Die Feiertage sind vorbei. Zum Glück. An den freien Tagen ist es besonders schlimm. Klaustrophobie schnürt mir die Kehle zu, ich will raus, kann aber nicht. Wie in einem zu engen Aufzug, nur ohne Tür. Wir dürfen uns frei bewegen in ganz Pyongyang, aber ich fühle mich nicht frei dabei. Egal wo ich hingehe, immer […]

Spaziergang in Pyongyang

Ich bin eben zu Fuss ins Büro gelaufen, knappe halbe Stunde. Ist ein total komisches Gefühl, ich bin da und doch nicht da. hmm, wie 2 Aquarien nebeneinander, nee auchnicht. wie ein Geist, den niemand wahrnimmt und der auch keinen Kontakt aufnehmen kann. Ab und zu guckt schon mal einer, aber immer nur kurz. Dann […]

Oase im Sand

Oase im Sand Es ist Ende Maerz, die Regenzeit fast vorbei. Die Regen sind diesmal spaet gekommen, nicht wie sonst im November, sondern erst Mitte Januar. Im Dezember fielen ein paar Tropfen, und die meisten Kleinbauern saeten ihren Mais. Dann fiel kein Regen mehr und die jungen Pflaenzchen vertrockneten in den darauffolgenden Wochen. Saatgut ist […]